Was es bei uns Neues gibt …

Neuigkeiten, Aktuelles, Events

Advent, Advent …

Heute darf die erste Kerze des Adventskranzes ...
Mehr lesen

365 Tage Hofladen Glaser!

Kaum zu glauben, doch heute vor einem ...
Mehr lesen

Ernte sei Dank!

Zwar ist das Erntedankfest schon vorbei, doch ...
Mehr lesen

It`s Kürbis Time!

Der Herbst steht vor der Tür und ...
Mehr lesen
frischer Ingwer bei Gemüsebau Glaser

Die Ingwerzeit beginnt!

Die letzten Sommertage haben begonnen. Dies bedeutet ...
Mehr lesen
Zucchinifeld bei Gemüsebau Glaser

Sommerzeit – Zucchinizeit

Sommerzeit ist Zucchinizeit. Auch wir genießen die ...
Mehr lesen

Wochenmarkt

Heute waren wir auf dem Wochenmarkt in ...
Mehr lesen

Es ist Brombeerzeit!

Alles erstrahlt in einem dunklen rot und ...
Mehr lesen

Spargeltime

Passend zur Spargelzeit, haben wir heute Seelen ...
Mehr lesen

Erdbeerzeit

Die ersten Erdbeeren werden rot und wir ...
Mehr lesen
Hafen von Gaienhofen mit wenig Wasser im Bodensee

Niedriger Wasserstand im Bodensee

Gerade auch wir auf der Halbinsel Höri ...
Mehr lesen
Icon Rezepte Gemüsebau Glaser Iznang

Rezeptkarten

Zutaten:

  • 500g Bülle von der Höri
  • 2EL Butter
  • 1TL Zucker
  • 2EL Mehl
  • 1,5ltr Gemüsebrühe
  • 250ml Weißwein
  • Salz und Pfeffer
  • 4 Scheiben Weißbrot
  • 200gr frisch geriebener Greyerzer Käse

Zubereitung:

Die Bülle (Zwiebeln) schälen, halbieren, in Scheiben schneiden und in der heißen Butter dünsten. Den Zucker drüber streuen, bräunen lassen, mit Mehl bestäuben, durchführen und mit der Brühe auffüllen. Die Hälfte des Weißweins dazu geben und alles 30 Minuten köcheln lassen. Mit dem restlichen Wein, Salz und Pfeffer abschmecken und in 4 ofenfeste Suppentassen geben. Brotscheiben toasten, auf die Suppe legen, mit dem geriebenen Käse dicht bestreuen und im Backofen kurz überbacken.

Zutaten:

  • 500g Karotten
  • ca. 100g Schmand
  • ca. 2EL Zitronensaft oder Essig
  • Salz und Pfeffer
  • Petersilie

Zubereitung:

Die Karotten putzen und fein reiben. Die Gewürze, Essig oder Zitronensaft, eine Prise Zucker und den Schmand unterheben. Falls der Salat zu „trocken“ ist, etwas Wasser dazu geben. Ca. 1 Stunde durchziehen lassen (besser über Nacht) und etwa 2EL Öl untermischen. Wer möchte, darf noch Petersilie drüber streuen.

Zutaten:

  • 1kg Hokkaidokürbis(se)
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • 2 Karotten
  • 30g Butter
  • 1 ¼l Wasser
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Muskat
  • 100ml Sahne
  • 2EL gehackte Petersilie

Zubereitung:

Den Kürbis teilen, die Kerne daraus entfernen, grob raspeln (beim Hokkaido-Kürbis kann die Schale mit verarbeitet werden). Das geht am besten mit einem Multizerkleinerer, da dieser Kürbis sehr hart ist. Zwiebeln, Kartoffeln und Karotten schälen und würfeln. Die Zwiebelwürfel in zerlassener Butter anbraten. Dann das weitere Gemüse dazugeben und mit anbraten. Das Wasser dazugeben und alles etwa 20 Minuten garen. Mit einem Mixstab pürieren und nach Bedarf mit den Gewürzen abschmecken. Zum Schluss die Sahne unterrühren und die Petersilie darüber streuen.